Das Synanon Umzugsunternehmen beim Bowling

Alle Neune für die Transporter

Alle Neune für die Transporter

Bowling als Freizeitaktivität erfreut sich bei den Transportern großer Beliebtheit. An einem Samstag Anfang August dieses Jahres und nach getaner Arbeit war es mal wieder soweit. Die Mitglieder des ältesten Synanon-Zweckbetriebes trafen sich, um gemeinsam eine ruhige Bowlingkugel zu schieben. Dass dort auch ein Buffet wartete, war für jeden ein mindestens genau so wichtiger Aspekt zu kommen.

Zum zweiten Mal in diesem Jahr stand wieder eine Aktivität für die Mannschaften aus dem Zweckbetrieb Umzüge auf dem Plan. Nachdem unser Bereichsleiter Ulrich die Bahnen gemietet hatte stand nur noch eine Frage im Raum: Gibt es dort auch Essen?

Die Umzügler sind bekannt für Ihren großen Appetit . Ist ja auch verständlich, bei dem, was unsere Jungs so Tag für Tag durch die Gegend schleppen. Wobei die letzten Tage und Wochen besonders hart waren. Natürlich war die Essensfrage Bestandteil der Planung - schließlich hat Ulrich bald 20 Jahre Synanon-Erfahrung.

Nun galt es nur noch, den Antrag vom Vorstand genehmigen zu lassen. Gesagt, getan, für gut befunden. Gemeinsame Aktivitäten, die von den Bereichen auch noch selbst geplant werden, sind durchaus gewollt und werden, wenn sich die Kosten im Rahmen halten, auch immer befürwortet.

Am Samstag, den 8. August gegen 18 Uhr war es dann endlich soweit. Für uns war eine riesige Tafel gedeckt, an der wir gleich Platz nehmen durften. Und auch das Buffet ließ keine Wünsche offen - es war gut und reichlich. Dann ging es für zwei Stunden auf die Bahnen. Gebowlt wurde natürlich immer mit einem Seitenblick auf die Bahn nebenan. Wir hatten viel Spaß dabei. Abschließend wurden unter großem Applaus die Sieger geehrt und die Urkunden verteilt. Gut gelaunt und gesättigt von dem tollen Essen fuhren wir wieder zurück ins Synanon-Haus.

Ralph Sch.

Zurück