07.06.2013: Fachtagung Substitution in Malchow

„Substitution - Reise ohne Ausstieg?“

Substitution

Das Fachpublikum ist zahlreich erschienen, unter den Anwesenden ist die Landesdrogenbeauftrage von Berlin, Christine Köhler-Azara, sowie der zuständige Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, Andreas von Blanc

Am 07.06.2013 fand auf dem Gut Malchow die von Synanon initiierte Fachtagung mit dem Thema „Substitution - Reise ohne Ausstieg?“ statt. Auf der gut besuchten Veranstaltung ging es vor allem um den Sinn von dauerhafter Substitution sowie die Möglichkeiten des Ausstieges daraus. Unsere Gastredner Dr. Jörg Gölz, Dr. Jürgen Fleck und Rolf Hüllinghorst beleuchteten in ihren Vorträgen die medizinischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Aspekte der Substitutionsproblematik, während Dr. Christian M. Walz Synanons Angebot für den Ausstieg aus der Substitution vorgestellt hat. Das Thema hat erfreulicherweise viel Interesse geweckt, sowohl die Landesdrogenbeauftrage von Berlin, Christine Köhler-Azara, als auch der zuständige Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, Andreas von Blanc, haben an der Veranstaltung teilgenommen und sich an der anschließenden Diskussion rege beteiligt.

tl_files/synanon/aktuelles/News/07-06-2013/Bild1_496.jpg
Der Vorstandsvorsitzende unserer Stiftung Synanon, Uwe Schriever, begrüßte die Teilnehmer

tl_files/synanon/aktuelles/News/07-06-2013/Bild2_496.jpg
Alexander Koch, Vorstandsmitglied unserer Stiftung, führte durch das Programm

tl_files/synanon/aktuelles/News/07-06-2013/Bild3_496.jpg
Die Landesdrogenbeauftragte von Berlin, Christine Köhler-Azara, im Gespräch mit Mitgliedern des Vorstandes unserer  Stiftung (v.r.n.l.: Uwe Schriever, Peter Elsing, Dr. C. M. Walz


Zurück