03.-06.02.13: Teilnahme an der 14. Fachtagung für Pflege suchtkranker Menschen

Fachtagung für Pflege süchtiger Menschen

Dr. Walz

Als Vertreter von Synanon mit dabei: Dr. Christian Walz (Mitte)

Das Thema im Allgäuer Tagungs- und Bildungszentrum Kloster Irsee lautete „Routine - Sucht – Bewegung“. Daran teilgenommen haben Thomas K., ein Bewohner unserer Suchtselbsthilfe, sowie  Dr. Christian Walz, Mitglied im Erweiterten Vorstand unserer Stiftung mit einem Redebeitrag.

tl_files/synanon/aktuelles/News/03_02_2013/bild2.jpgRomantisch verschneit: Tags- und Bildungszentrum Kloster Irsee im Allgäu

Von seinen Eindrücken berichtet für uns Dr. Christian Walz:

Wer mit Synanon zu tun hat, ganz besonders wer als Betroffener in der Gemeinschaft lebt, der kann sicher davon ausgehen, dass er wenig Routine zu erwarten hat, dafür oft auf die eine oder andere Weise tagtäglich überrascht wird, viel mit Sucht, besonders mit der eigenen, zu tun bekommt und fast immer in Bewegung ist. Damit war schon im Vorfeld klar, dass wir mit einer Präsentation auf der Fachtagung in Irsee unter dem o.g. Motto absolut richtig waren. Umso mehr war es eine sehr schöne Möglichkeit den Inhalt ebenso, wie Kraft und Erfolg der Selbsthilfe anhand der Synanongemeinschaft vor einem interessierten und diskussionsfreudigen Publikum aus allen Bereichen der Suchttherapie in einem Vortrag zu zeigen.

tl_files/synanon/aktuelles/News/03_02_2013/bild4.jpg
Dr. Christian Walz am Rednerpult. Das Abenteuer Selbsthilfe ist für viele Außenstehende eine spannende Erfahrung, ist sein Resümee.

Auch hier in Irsee, wie so oft in der Öffentlichkeit zu erleben, ist das Interesse an einer lebendigen und über so viele Jahre gewachsenen Selbsthilfegemeinschaft unverändert groß. Wie funktioniert der Alltag mit so vielen suchtkranken Menschen, ganz ohne professioneller Unterstützung? Wie läuft so ein Alltag ab, mit all den Problemen, die die Menschen in die Gemeinschaft mitbringen, wie läuft eine Aufnahme, wie wird mit Rückfällen umgegangen, wie mit Familien und Kindern? Wie kriegt Ihr das alles hin.....? Das Abenteuer Selbsthilfegemeinschaft ist für viele „Außenstehende“ immer wieder eine spannende Erfahrung.

tl_files/synanon/aktuelles/News/03_02_2013/bild3.jpg
Denkanstoß am Empfang und Motto der Veranstaltung.

Abschließend sei gesagt, dass auch ich dankbar sein konnte, da gewesen zu sein im verschneiten Kaufbeuren. Auf dem ersten Dia der Veranstaltung standen zwei Sätze von Aldous Huxley, die ich, unterwegs für Synanon, immer wieder selbst erfahren darf: „Erfahrung ist nicht das was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht das einem zustößt“. Aus der Überwindung der Suchtroutine hinaus in nüchterne Bewegung, durfte ich wieder einmal großartigen Menschen begegnen.

tl_files/synanon/aktuelles/News/03_02_2013/bild5.jpgAuch von innen traumhaft schön: Kloster Irsee

Zurück