20.8.2013 Handballer von Füchse Berlin zeigen soziales Engagement für Synanon

Synanon-Logo auf dem Rücken der Füchse

Füchse

Jahresversammlung der Füchse am 20.8.2013 in Berlin: Moderator Matthias Killing zeigt dem Publikum das neue Trikot der Füchse.  Dr. Frank Steffel (re.), Präsident der Füchse Berlin, erklärt das soziale Engagement der Füchse Berlin für Synanon. Uwe Schriever und Dr. Christian Walz (Synanon) berichten wie die Verbindung zustande kam und welche Möglichkeiten der Kooperation für die Zukunft bestehen.


Die Handballer des Vereins „Füchse Berlin“ haben in der gerade begonnenen neuen Spielsaison nicht nur eine neue Trikotfarbe. Einem Paukenschlag gleich präsentierten Präsident und Geschäftsführer der Füchse auf ihrer Jahresversammlung am 20.8.2013 den Schriftzug „Synanon“ auf dem Rücken ihrer nun grünen Trikots.

tl_files/synanon/aktuelles/News/20-08-2013/IMG_9957_496.JPG
Vorstellung des neuen Trikots mit dem Schriftzug Synanon auf dem Rücken durch den Präsidenten der Füchse Berlin, Dr. Frank Steffel.

Die zu einem Interview anwesenden Vertreter unserer Suchtselbsthilfe, Uwe Schriever als Vorstandsvorsitzender und Dr. Christian Walz als Mitglied im Erweiterten Vorstand, waren überwältigt. Damit hatten sie nicht gerechnet. Im Vorfeld dieser Pressekonferenz war klar, dass Synanon als Sozialpartner von den Füchsen Berlin auserwählt wurde. Soviel haben sie in einem Gespräch vorab bereits erfahren. Wie präsent jedoch dieses Bekenntnis nun für ein Jahr auf dem Rücken jeden Spielers der Mannschaft sein wird, hätten sie sich nicht vorzustellen gewagt.

tl_files/synanon/aktuelles/News/20-08-2013/IMG_9964_496.JPG
Uwe Schriever und Dr. Christian Walz (2. u. 3. v. re) vom Vorstand unserer Stiftung Synanon im gemeinsamen Interview mit dem Präsidenten der Füchse Berlin, Dr. Frank Steffel (re) auf der Jahresversammlung der Füchse Berlin.

An dieser Stelle gilt unser Dank der Füchse Familie, dem Präsidenten, Herrn Dr. Frank Steffel, dem Geschäftsführer, Herrn Bob Hanning, und nicht zuletzt allen Handballern und Funktionären der Füchse Berlin, die mit ihrem Bekenntnis enorm dazu beitragen, dass die Arbeit unserer Suchtselbsthilfegemeinschaft von so vielen Menschen wahrgenommen wird.

tl_files/synanon/aktuelles/News/20-08-2013/IMG_9975_496.JPG
Bob Hanning, Geschäftsführer und Trainer der Füchse Berlin, berichtet über Aufgaben und Ziele der gerade begonnenen Spielsaison des erfolgreichen Handballvereins in der ersten Bundesliga.

Schon einen Tag nach dem ersten Spiel (21.8.2013) der Füchse Berlin vor heimischem Publikum in der Max-Schmeling-Halle gegen den HSV Hamburg in der Champions League Saison 2013/2014 war die Resonanz sehr groß. Viele vermuteten, wir würden die Füchse sponsern. So unglaublich es scheint, die Füchse Berlin zeigen für uns – Synanon – Gesicht. Herzlichen Dank an dieser Stelle allen, die uns unterstützen. Wir sind auf jeden Fall nicht nur Fans der Füchse, sondern gehören seit dem 20.8.2013 zur Füchse Familie, wie uns Vorstand und Geschäftsführung bestätigten. Für die kommenden Spiele, bei denen wir mitfiebern werden, drücken wir allen Spielern, Trainern und Funktionären die Daumen.

Weitere Berichte folgen.

tl_files/synanon/aktuelles/News/20-08-2013/IMG_0005_496.JPG
Sorgt für Stimmung in der heimischen Halle: Fuchsi.

tl_files/synanon/aktuelles/News/20-08-2013/IMG_9986_496.JPG

tl_files/synanon/aktuelles/News/20-08-2013/IMG_9985_496.JPG

tl_files/synanon/aktuelles/News/20-08-2013/IMG_9988_496.JPG

tl_files/synanon/aktuelles/News/20-08-2013/IMG_9989_496.JPG21.8.2013: Füchse Berlin vor heimischem Publikum in der Max-Schmeling-Halle gegen den HSV Hamburg in der Champions League Saison 2013/2014.

Zurück