53. DHS-Fachkonferenz 2013 in Essen

Synanon dabei bei der 53. DHS-Fachkonferenz

Eine sinnvolle Beschäftigung hilft nüchtern zu bleiben und eigene Fähigkeiten zu entdecken

Eine sinnvolle Beschäftigung hilft nüchtern zu bleiben und eigene Fähigkeiten zu entdecken

53. DHS-Fachkonferenz vom 04.-06. November 2013 in Essen zum Thema "Sucht und Arbeit"

tl_files/synanon/aktuelles/News/04-11-2013/DHS1.jpgAuch an der diesjährigen Fachkonferenz der DHS haben wir wieder aktiv teilgenommen. Unser Mitglied des erweiterten Vorstands Dr. Christian M. Walz hat in einem von Wiebke Schneider von den Guttemplern moderierten Seminar mit ca. 50 Teilnehmern die Grundzüge unserer Selbsthilfe erläutert. Er hat dabei den besonderen Zusammenhang zwischen einer sinnvollen Tätigkeit und der daraus resultierenden Möglichkeit nüchtern zu leben herausgestellt. Darüber hinaus beinhaltet diese Verzahnung von Arbeit und Genesung die Basis dafür, seinen eigenen Lebensunterhalt zu erwirtschaften, so wie wir es auch in unserer Suchtselbsthilfegemeinschaft praktizieren. Die anschließende Diskussion war äußerst lebhaft und viele Teilnehmer zeigten großes Interesse an unserem Ansatz.

Unsere Konferenzteilnehmer nahmen natürlich auch an den weiteren Angeboten der Konferenz teil und haben aus dieser fachlich hochwertigen Veranstaltung viel für unsere Arbeit mitnehmen können.

tl_files/synanon/aktuelles/News/04-11-2013/DHS3_496.jpg
Teambesprechung im Zweckbetrieb Umzüge

Zurück